Augen Make-up

Dermatologisch und augenärztlich getestet

Die Produkte für dein Augen Make-up sollten dermatologisch und augenärztlich getestet sein.
Augenärztlich und dermatologisch getestet bedeutet aber nicht automatisch, dass die Produkte bei Kontaktlinsen geeignet ist. Was also sind die Kriterien für die Kontaktlinsenverträglichkeit? Das bleibt das Geheimnis der Kosmetikhersteller. Ganz offensichtlich gibt es kein standardisiertes Testverfahren.

Sind alle Mascara bei Kontaktlinsen geeignet?

Es gibt mittlerweile unzählige Wimperntuschen, die damit beworben werden, dass sie für Kontaktlinsenträger geeignet sind. Darunter befinden sich – für mich unverständlich – auch viele wasserfeste und Fasern/Parfüm/Duftstoffe enthaltende Mascara. Im Einzelfall können diese Mascara durchaus verträglich sein. Sie pauschal als geeignet für Kontaktlinsenträger zu bezeichnen, halte ich für unseriös.

Beispiel Maybelline und EyeCare

Die Kosmetiklinie Maybelline hat ausnahmslos alle ihre Mascara – auch die wasserfesten und  faserhaltigen – als kontaktlinsenverträglich deklariert. Parfümhaltig sind alle ohnehin.

Der Hersteller EyeCare wirbt damit, dass seine Produkte parfüm- und allergenfrei sind und „speziell“ für Kontaktlinsenträgerinnen bestens geeignet. Damit deklariert das Unternehmen seine wasserfesten und faserhaltigen Mascara als kontaktlinsenverträglich. Ein wasserlöslicher, nicht Fasern enthaltender Mascara ist nicht im Sortiment.

Im Einzelfall kann es sein, dass du einen solchen Mascara verträgst. Aber vertrau nicht blind auf die Empfehlungen!

Bleib bei dem, was du verträgst

Geschmäcker und Schminkverhalten sind unterschiedlich. Dir bleibt nur auszutesten, was du gut verträgst, dann dabei zu bleiben und zu hoffen, dass der Hersteller die Produktlinie nicht aus seinem Sortiment nimmt!